Sonnenterrasse Arlberghöhe // Sun in St. Christoph

Wagen Sie den Run of Fame!

Geschrieben von:Familie Klimmer, 20. Januar 2017 | Schreiben Sie den ersten Kommentar »

Abgelegt unter: News / Blog

Im größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs, dem Arlberg, steht ambitionierten Skifahrern und Snowboardern seit der Eröffnung der neuen Flexenbahn im Winter 2016/2017 eine neue, einzigartige Skirunde zur Verfügung, die durch das gesamte Skigebiet führt.

Der „Run of Fame“ zeigt Ihnen die ganze Dimension des Arlbergs und führt Sie über 65 Abfahrtskilometer und unglaubliche 18.000 Höhenmeter von Warth über Lech-Zürs bis nach St. Anton und wieder retour. Durchschnittliche Skifahrer sollten dafür fast einen ganzen Skitag einrechnen, der Einstieg in den „Run of Fame“ ist dabei an nahezu jeder Stelle des Skigebiets möglich. Der „Run of Fame“ ist somit neben dem „Weißen Ring” in Lech-Zürs und der „Tannbergrunde” in Warth-Schröcken bereits die dritte legendäre Skirunde im größten Schigebiet Österreichs.

Insgesamt stehen Wintersportlern am Arlberg mit der neuen Verbindung „Flexenbahn“ 305 km Skiabfahrten und 87 Lifte und Bahnen zur Verfügung.

Mehr über den „Run of Fame“ und das Skigebiet am Arlberg lesen Sie » hier.

Genießen Sie Österreichs größtes Skigebiet und den Run of Fame während der legendären Arlberghöhe Pulverschneewochen (bis 04.02.2017)!

  • 7 Nächte inkl. Genießer-Halbpension,
  • Skifahrer-Jause & 6-Tages-Skipass ab € 1.215 p. P.

» Zum Angebot

Run of Fame

Arlberg ist Österreichs größtes zusammenhängendes Skigebiet

Geschrieben von:Familie Klimmer, 24. August 2016 | Schreiben Sie den ersten Kommentar »

Abgelegt unter: News / Blog

Neue Bahn in der Wiege des Skisports

Grenzenloser Pistenspaß – und Ski alpin, wie es sich gehört! Ab der Wintersaison 2016/2017 ist der Arlberg nicht nur Inbegriff und Wiege des alpinen Skisports, sondern auch Österreichs größtes zusammenhängendes Skigebiet! Insgesamt stehen Skifahrern, Snowboardern, Freeridern und Freeskiern nun 305 Abfahrtskilometer sowie 87 Lifte und Bahnen zur Verfügung.

Mit dem Bau der neuen Flexenbahn sind ab heuer nämlich alle Skigebiete am Arlberg mit Skiern erreichbar – einfach, schnell und bequem – von St. Anton und St. Christoph, über Stuben, Zürs, Lech und Oberlech bis Schröcken und Warth.

Große Investition – unzählbarer Gewinn

45 Millionen Euro werden insgesamt in die Erweiterung und den Zusammenschluss der Arlberger Gebiete investiert. Die neue Flexenbahn, die hoch über der Flexenpass-Straße verläuft, ist eine Einseil-Umlaufbahn mit 47 Kabinen für jeweils 10 Personen. Bei einer Fahrzeit von gut 6 Minuten werden bis zu 2.400 Passagiere pro Stunde befördert. Dabei legt die neue Komfortbahn eine Strecke von fast 1,8 Kilometern zurück, überwindet einen Höhenunterschied von 562 Metern und bietet dabei einen atemberaubenden Blick durch die großflächigen Panoramascheiben ins Klostertal und zum Arlbergpass nach St. Christoph. Die Abfahrt führt dann direkt zur Sonnenterrasse des Hotels Arlberghöhe in St. Christoph – größer kann das (Après-)Ski-Vergnügen nicht sein. Neben der Flexenbahn wurden die Trittkopfbahnen sowie die Albonabahn II neu erbaut.

Gut für Skispaß und Umwelt

Die neue Flexenbahn steigert aber nicht nur den Pistenspaß und die Skigaudee, sie reduziert auch den CO2-Ausstoß: Der Shuttleverkehr zwischen Zürs und Stuben/Alpe Rauz reduziert sich nämlich um 120 Busfahrten pro Tag.

Spektakuläre Skirunde: „Run of Fame“

Der „Run of Fame“ steigert das Skierlebnis auf ein Maximum von 65 Skiabfahrtskilometern und unglaublichen 18.000 Höhenmetern. Die Skirunde führt von Warth im Norden über Lech und Zürs mit der neuen Flexenbahn nach St. Anton/Rendl und zeigt damit die ganze Dimension des Skigebiets. Gewidmet ist die neue Skirunde allen Pionieren, Stars und Größen des Skizirkus, die am Arlberg ihre ersten Schwünge gewagt oder das Skigebiet legendär gemacht haben, und all jenen, die noch kommen werden … Seien Sie dabei!

Wedelwochen – Saisonstart im Hotel Arlberghöhe in St. Christoph

10.12.2016 – 24.12.2016

  • 7 Übernachtungen inklusive Genießer-Halbpension & Skifahrer-Jause
  • 6-Tages-Arlberg-Skipass

Ab € 1.025 pro Person
» Zum Angebot
» Jetzt anfragen

Hot Show on Arlberg-Snow

Geschrieben von:Familie Klimmer, 16. Februar 2016 | Schreiben Sie den ersten Kommentar »

Abgelegt unter: News / Blog

Heiße Action und coole Stunts erwarten Sie bei der Skishow „Schneetreiben – The snow must go on” der Skischulen St. Anton am Arlberg, die in der Wintersaison jeden Mittwoch ab 21 Uhr im WM-Stadion über die Bühne geht. Thema der Show ist die Entwicklung von Skilauf und -technik im Laufe der Jahrzehnte – eine fantastisch fantasievolle Zeitreise durch die Geschichte des Skisports. 150 Akteure erwecken das Stadion zum Leben und bieten eine grandiose Show, untermalt von einem beeindruckenden Begleitfilm, der virtuos in das Geschehen einfließt. Das „Grande Finale“ bildet ein fulminantes Feuerwerk.

„Schneetreiben – The snow must go on“

  • Jeden Mittwoch
  • 21 Uhr
  • WM-Stadion St. Anton am Arlberg
  • Eintritt frei!
  • Show-Lounge-Package: € 25 inkl. Speisen und Getränke (vorab buchbar beim Tourismusverband St. Anton am Arlberg, Tel. +43 544622690, E-Mail: info@stantonamarlberg.com)

Show-Shuttle

Vom Hotel Arlberghöhe aus gelangen Sie schnell und bequem mit dem Nachtbus nach St. Anton und wieder retour!

» Busplan

Show-Shorty

Und für alle, die es nicht erwarten können, gibt es hier einen kleinen Vorgeschmack:

Hot-Snow-Tipp Arlberg

Geschrieben von:Familie Klimmer, 26. November 2015 | Schreiben Sie den ersten Kommentar »

Abgelegt unter: News / Blog

Der Arlberg, die Heimat des Ski-Hotels Arlberghöhe in St. Christoph in Tirol, ist nicht nur die Wiege des alpinen Skilaufs und Mekka für Skisportfans aller Art, hier ist auch im Eventsektor immer was los!

Arlberg im Renn- & Partyfieber
Beim FIS Ski-Weltcup am 9. und 10. Jänner 2016 befindet sich der Arlberg im Renn- & Partyfieber, wenn sich die Elite des Damen-Skisports im legendären Kandahar-Rennen misst. 34 Prozent beträgt das durchschnittliche Gefälle der Rennstrecke, die Fahrer erreichen eine Geschwindigkeit von bis zu 130 km/h. Der Start befindet sich unterhalb vom Kapall auf 2.065 Metern, von dort führt die Karl-Schranz-Piste über das Himmeleck und den Eisfall hinab ins WM-Zielstadion.

Lindsey Vonn

Kandahar-Rennen FIS Ski-Weltcup Damen

Rennprogramm
Samstag, 09.01.2016
11.30 Uhr Abfahrt Damen auf der Karl-Schranz-Piste
18.00 Uhr Siegerehrung Abfahrt Damen am Griesplatz
18.15 Uhr Öffentliche Startnummernauslosung Super-G am Griesplatz

Sonntag, 10.01.2016
11.30 Uhr Super-G Damen auf der Karl-Schranz-Piste
anschließend Siegerehrung Super-G Damen im Zielgelände

Rahmenprogramm
Freitag, 08.01.2016
17.00 Uhr Vorprogramm mit Harry Prünster
18.30 Uhr Krone Ski-Austria Weltcup Party
20.00 – 23.00 Uhr Musicact

Samstag, 09.01.2016
14.00 Uhr Vorprogramm mit Harry Prünster
16.00 Uhr Power-Band Tirol
19.00 Uhr Krone Ski-Austria Weltcup Party
20.00 – 23.00 Uhr Musicact

Weitere Infos hier.

Highslide for Wordpress Plugin