Sonnenterrasse Arlberghöhe // Sun in St. Christoph

Pulveralarm am Arlberg!

Geschrieben von:Familie Klimmer, 31. Januar 2017 | Schreiben Sie den ersten Kommentar »

Abgelegt unter: News / Blog

Jetzt kommt noch eine Portion Schnee dazu!

Die Skiregion Arlberg ist nicht nur das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs, sondern gehört auch zu den schneesichersten im gesamten Alpenraum.

Die 305 zusammenhängenden Skiabfahrtskilometer und die 200 km Tiefschneeabfahrten, die mit insgesamt 87 hochmodernen Liften und Bahnen zu erreichen sind, werden Anfang dieser Woche noch einmal ordentlich mit Schnee versorgt.

Aktuell überquert ein kräftigeres Frontensystem den Arlberg. Es bringt einiges an Neuschnee, vor allem in Lagen über 1700 Metern Seehöhe. In der zweiten Wochenhälfte laden mildere Temperaturen zum Sonnenskilauf ein. Perfekte Aussichten für Pulver- und Pistenfans!

Die aktuelle Wetterlage und die Schneehöhen erfahren sie hier.

Hotel Arlberghoehe St. Christoph Ski Fahren

Wagen Sie den Run of Fame!

Geschrieben von:Familie Klimmer, 20. Januar 2017 | Schreiben Sie den ersten Kommentar »

Abgelegt unter: News / Blog

Im größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs, dem Arlberg, steht ambitionierten Skifahrern und Snowboardern seit der Eröffnung der neuen Flexenbahn im Winter 2016/2017 eine neue, einzigartige Skirunde zur Verfügung, die durch das gesamte Skigebiet führt.

Der „Run of Fame“ zeigt Ihnen die ganze Dimension des Arlbergs und führt Sie über 65 Abfahrtskilometer und unglaubliche 18.000 Höhenmeter von Warth über Lech-Zürs bis nach St. Anton und wieder retour. Durchschnittliche Skifahrer sollten dafür fast einen ganzen Skitag einrechnen, der Einstieg in den „Run of Fame“ ist dabei an nahezu jeder Stelle des Skigebiets möglich. Der „Run of Fame“ ist somit neben dem „Weißen Ring” in Lech-Zürs und der „Tannbergrunde” in Warth-Schröcken bereits die dritte legendäre Skirunde im größten Schigebiet Österreichs.

Insgesamt stehen Wintersportlern am Arlberg mit der neuen Verbindung „Flexenbahn“ 305 km Skiabfahrten und 87 Lifte und Bahnen zur Verfügung.

Mehr über den „Run of Fame“ und das Skigebiet am Arlberg lesen Sie » hier.

Genießen Sie Österreichs größtes Skigebiet und den Run of Fame während der legendären Arlberghöhe Pulverschneewochen (bis 04.02.2017)!

  • 7 Nächte inkl. Genießer-Halbpension,
  • Skifahrer-Jause & 6-Tages-Skipass ab € 1.215 p. P.

» Zum Angebot

Run of Fame

Arlberg ist Österreichs größtes zusammenhängendes Skigebiet

Geschrieben von:Familie Klimmer, 24. August 2016 | 1 Kommentar. Lesen & Schreiben »

Abgelegt unter: News / Blog

Neue Bahn in der Wiege des Skisports

Grenzenloser Pistenspaß – und Ski alpin, wie es sich gehört! Ab der Wintersaison 2016/2017 ist der Arlberg nicht nur Inbegriff und Wiege des alpinen Skisports, sondern auch Österreichs größtes zusammenhängendes Skigebiet! Insgesamt stehen Skifahrern, Snowboardern, Freeridern und Freeskiern nun 305 Abfahrtskilometer sowie 87 Lifte und Bahnen zur Verfügung.

Mit dem Bau der neuen Flexenbahn sind ab heuer nämlich alle Skigebiete am Arlberg mit Skiern erreichbar – einfach, schnell und bequem – von St. Anton und St. Christoph, über Stuben, Zürs, Lech und Oberlech bis Schröcken und Warth.

Große Investition – unzählbarer Gewinn

45 Millionen Euro werden insgesamt in die Erweiterung und den Zusammenschluss der Arlberger Gebiete investiert. Die neue Flexenbahn, die hoch über der Flexenpass-Straße verläuft, ist eine Einseil-Umlaufbahn mit 47 Kabinen für jeweils 10 Personen. Bei einer Fahrzeit von gut 6 Minuten werden bis zu 2.400 Passagiere pro Stunde befördert. Dabei legt die neue Komfortbahn eine Strecke von fast 1,8 Kilometern zurück, überwindet einen Höhenunterschied von 562 Metern und bietet dabei einen atemberaubenden Blick durch die großflächigen Panoramascheiben ins Klostertal und zum Arlbergpass nach St. Christoph. Die Abfahrt führt dann direkt zur Sonnenterrasse des Hotels Arlberghöhe in St. Christoph – größer kann das (Après-)Ski-Vergnügen nicht sein. Neben der Flexenbahn wurden die Trittkopfbahnen sowie die Albonabahn II neu erbaut.

Gut für Skispaß und Umwelt

Die neue Flexenbahn steigert aber nicht nur den Pistenspaß und die Skigaudee, sie reduziert auch den CO2-Ausstoß: Der Shuttleverkehr zwischen Zürs und Stuben/Alpe Rauz reduziert sich nämlich um 120 Busfahrten pro Tag.

Spektakuläre Skirunde: „Run of Fame“

Der „Run of Fame“ steigert das Skierlebnis auf ein Maximum von 65 Skiabfahrtskilometern und unglaublichen 18.000 Höhenmetern. Die Skirunde führt von Warth im Norden über Lech und Zürs mit der neuen Flexenbahn nach St. Anton/Rendl und zeigt damit die ganze Dimension des Skigebiets. Gewidmet ist die neue Skirunde allen Pionieren, Stars und Größen des Skizirkus, die am Arlberg ihre ersten Schwünge gewagt oder das Skigebiet legendär gemacht haben, und all jenen, die noch kommen werden … Seien Sie dabei!

Wedelwochen – Saisonstart im Hotel Arlberghöhe in St. Christoph

10.12.2016 – 24.12.2016

  • 7 Übernachtungen inklusive Genießer-Halbpension & Skifahrer-Jause
  • 6-Tages-Arlberg-Skipass

Ab € 1.025 pro Person
» Zum Angebot
» Jetzt anfragen

Arlberg – die Wiege des Wintersports

Geschrieben von:Familie Klimmer, 11. November 2014 | Schreiben Sie den ersten Kommentar »

Abgelegt unter: News / Blog

Kein anderes Skigebiet in Österreich ist wohl bekannter, beliebter und besser erschlossen als das Skigebiet am Arlberg. Nirgendwo sonst ist die Freiheit grenzenloser, der Schnee fantastischer und nirgends sind die Möglichkeiten unendlicher. Der Mythos Arlberg lebt heute stärker denn je!

Die Anfänge:

Begonnen hat die Skigeschichte von St. Anton am Arlberg ausgerechnet mit dem Arbeitseinsatz eines norwegischen Ingenieurs zwischen 1880 und 1884 in St. Anton. Er war für den Bau des Arlbergtunnels nach Tirol gekommen, den Einheimischen ist allerdings etwas anderes in Erinnerung geblieben: die beiden Bretter, mit denen er durch den Schnee zur Arbeit glitt. Doch die St. Antoner waren skeptisch und auch der Pfarrer von Lech konnte sie nicht überzeugen, als dieser zehn Jahre später perfekte Bögen im Schnee zog. Das kleine Dorf war weit davon entfernt, zu einem der beliebtesten Wintersportorte Mitteleuropas zu werden, noch war es der harte Bergbauern-Alltag, der das Leben der Menschen prägte.

Skiurlaub am Arlberg

So ging es weiter:

Am 3. Januar 1901 machten sich sechs Freunde aus dem Dorf auf den Weg nach St. Christoph. Mit schweren Skiern an den Füßen bewältigten sie die Strecke bis zum Hotel Hospiz, wo eigentlich nur eine kleine Pause geplant war.

Die Gastfreundschaft des Wirtes Oswald Trojer und seiner Tochter Liesl ließ aus der kurzen Rast jedoch eine ausgelassene Feier werden. Der Glühwein sorgte nicht nur für rote Backen, sondern auch für fantasiereiche Gespräche, an deren Ende eine Idee stand: die Gründung des Skiclubs Arlberg. Von nun an ging es stetig bergauf! Bald begeisterten sich auch andere für den weißen Sport. Der Siegeszug des alpinen Skilaufs begann.

Große Namen wie Hannes Schneider oder Karl Schranz sind untrennbar mit der Geschichte des Arlbergs verbunden. Sie haben viel dazu beigetragen, dass die Region zu dem wurde, was sie heute ist.

So ist es heute:

Der Arlberg ist eines der bedeutendsten Skigebiete Österreichs. In den Orten Lech, Zürs, St. Anton und St. Christoph treffen sich nicht nur der internationale Jet-Set und gekrönte Häupter, sondern auch Einheimische und Touristen aus der ganzen Welt.

Unser Hotel Arlberghöhe in St. Christoph liegt mittendrin in dieser weißen, glänzenden Winterwunderwelt, wo Sie bis in den April hinein die Freiheit auf zwei Brettln – oder einem – genießen können.

Highslide for Wordpress Plugin